Ein längliches zur Zufahrt nach Nordwest geneigtes Grundstück und der Hohe Anspruch der Bauherrn bilden die Ausgangssituation für einen stimmigen Entwurf auf mehreren Ebenen. Halböffentlicher Bereich mit Zugang, Garage und sonstige erforderliche Nebenräume besetzen die unterste, in den Hang verbaute und daher optisch kaum in Erscheinung tretende Ebene. Die privaten Wohnräume befinden sich erhöht, dadurch von außen kaum einsehbar und somit großteils verglast, zur eben gemachten Gartenfläche orientiert. Die Schlafräume als oberste Ebene, welche aus dem Hang zu wachsen scheint, bilden das Dach als Sinnbild für Schutz und Geborgenheit. Eine Kaskadentreppe sorgt für eine räumlich entsprechend großzügige Verbindung der drei Ebenen und liefert Tageslicht bis tief in den Hang.
Einfamilienhaus in der Leutasch